Polylit

Kunst
Carsten Nicolai, Berlin/Deutschland

Planungszeit
2006

Ausführungszeit
2006

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung (LPH 1 – 9 gemäß § 64 HOAI)
Fassadenplanung (LPH 1 – 9 gemäß § 64 HOAI)

Auftraggeber
Stiftung Kunstmuseum, Stuttgart/Deutschland

Fotografie
Zooey Braun, Stuttgart/Deutschland

Für den Kleinen Schlossplatz in Stuttgart wurde eine 10 m hohe Glasskulptur nach Entwürfen des Berliner Künstlers Carsten Nicolai geplant. Auftraggeber ist das Kunstmuseum Stuttgart. Die Skulptur ist eine temporäre Installation mit einer vorläufig geplanten Standzeit von zwei Jahren. Die Skulptur besteht aus einer sehr filigranen vorgespannten Raumfachwerk aus Stahl, welches mit dreieckigen Glasscheiben verkleidet wird. Die bis zu 6 m großen Scheiben wurden zur Minimierung der Fugenmaße auf Gehrung geschliffen. Die Scheiben bestehen aus Verbundsicherheitsglas und sind mit einer speziellen chromhaltigen Mehrfachbeschichtung versehen, die einen Spiegeleffekt am Tag und einen transparenten Effekt in der Nacht bewirkt. Diese nächtliche Transparenz wird durch Lichtquellen im Sockel der Skulptur und dem damit verbundenen umgedrehten Helligkeitsunterschied im Vergleich zum Tag erreicht.