Hotel Nagold

Architektur
Schwille Architektenpartnerschaft mbB, Reutlingen/Deutschland

Planungszeit
2009 − 2011

Ausführungszeit
2011 − 2012

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung (LPH 1 − 6)

BGF
4.800 m²

Auftraggeber
Häfele, Nagold/Deutschland

Fotografie
Karl Huber, Nagold/Deutschland

Der siebenstöckige Neubau eines Hotels in Nagold scheint auf den ersten Blick − zumindest aus statischer Sicht − nur durchschnittlich komplex. Wie so oft liegt die Tücke aber im Detail. Bei diesem Projekt stellte die extrem hohe Anzahl an Abfang- und Lastumleitungsmaßnahmen besondere Anforderungen an die Tragwerksplanung. Zu erwähnen sind hierbei insbesondere die Abfangung von aussteifenden Wänden mittels Hochhängungen sowie die Anordnung von wandartigen (Krag-)Trägern. Diese angesichts der relativ geringen Größe des Gebäudes überraschende Komplexität ist nicht zuletzt auf die sehr späte Einbindung des Tragwerksplaners in den Planungsablauf zurückzuführen. DieEinbindung erfolgte erst nach Fertigstellung des Architekturwettbewerbs, der eine Vielzahl von unterschiedlichen Nutzungen auf den einzelnen Ebenen vorsah.