Haltestelle Gottesacker

Architekten
Werner Sobek, Stuttgart/Deutschland

Planungszeit
1999 – 2003

Ausführungszeit
2001 – 2003

Leistungen von Werner Sobek
Entwurf
Objektplanung (LPH 1 – 9 gemäß § 15 HOAI)
Tragwerksplanung (LPH 1 – 6 gemäß § 64 HOAI)

Auftraggeber
Stadt Dortmund/Deutschland

Fotograf
H.G. Esch, Hennef/Deutschland

Die Stadtbahn-Haltestelle „Gottesacker“ in Dortmund besteht im wesentlichen aus einem ca. 75 m langen Bahnsteig und einer prägnant geformten Bahnsteigüberdachung. Der mittlere Teil der Haltestelle befindet sich auf einem Brückenbauwerk aus Beton, die westlichen und östlichen Bahnsteig-Enden befinden sich außerhalb des Brückenbauwerkes auf gewachsenem Baugrund.Eine gebogene stählerne Tragstruktur überspannt die Haltestelle so, dass die langen Seiten des Bahnsteiges uneingeschränkt genutzt werden können. Auf der Tragstruktur ruht eine gläserne Hülle, die einen ausreichenden Witterungsschutz gewährleistet.

 Tragwerksplanung