Fraunhofer Würzburg

Architektur
Zaha Hadid LTD. Architects, Hamburg/Deutschland

Planungszeit
2009 − 2011

Ausführungszeit
2010 − 2012

Leistungen von Werner Sobek
Fassadenplanung

BGF
5.800 m²

Auftraggeber
Fraunhofer Gesellschaft, München/Deutschland

Fotografie
Christoph Seelbach, Köln/Deutschland

In Würzburg wurde das Fraunhofer Institut für Silicatforschung ISC um ein Labor- und Technikumsgebäude erweitert. Die Planung dieses Gebäudes stammt vom international renommierten Architekturbüro Zaha Hadid Architects. Der fünfgeschossige Baukörper folgt dem Verlauf der Luitpoldstraße und schwenkt dann auf die Bestandsgebäude ein. So werden ein dreieckiger Vorplatz, PKW-Stellplätze und Anlieferbereiche geschaffen. Der Stahlbetonskelett-Neubau wird über einen Brückengang mit den Bestandsgebäuden verbunden. Der Neubau des Technikum III dient zur Erweiterung der bereits bestehenden Institutsgebäude. Das neue Institutsgebäude weist 2.500 m² HNF, eine Fassaden- bzw. Hüllfläche von ca. 4.500 m² und eine Dachfläche von ca. 950 m² auf.