Geh- und Radwegbrücke Fulda

Architektur
Werner Sobek, Stuttgart/Deutschland

Planungszeit
2019

Ausführungszeit
2020

Leistungen von Werner Sobek
Entwurf
Tragwerksplanung (LPH 3 − 6)
Objektplanung (LPH 3 − 8)
Bauüberwachung

Abmessungen
Brückenlänge gesamt: 95 m
Maximale Spannweite: 45 m
Vorlandbrücken: 20 m
Gesamtfläche: ca. 390 qm

Auftraggeber
Magistrat der Stadt Fulda, Fulda/Deutschland

Der Entwurf sieht ein weit spannendes, elegant zurückgenommenes Band vor, das sich mit leichten Bögen in die ökologisch hoch sensible Auenlandschaft eingliedert. Die stetige Höhenentwicklung macht den naturbelassenen Bereich unterhalb des Brückenbauwerks mit seinen Auenlandschaften, Uferzonen und Wasservögeln von oben erlebbar. Das Tragwerk der Hauptbrücke besteht aus zwei in der Höhe und Breite veränderlichen Stahlhohlprofilen mit einer zwischen den Trägern querspannenden Betonfahrbahn aus Halbfertigteilen mit im Quergefälle aufgebrachtem Ortbeton. Die Vorlandbrücken werden in Massivbauweise aus Ortbeton mit runden Stahlstützen hergestellt.