Riverpark

Architektur
Ole Scheeren, Berlin/Deutschland (Riverpark Tower)
Jo. Franzke, Frankfurt am Main/Deutschland (Riverpark Suites)

Planungszeit
2017 − 2019

Ausführungszeit
2019 − 2022

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung (LPH 1 – 8 gem. HOAI)

BGF
ca. 15.500 m²

Auftraggeber
Riverpark Frankfurt GmbH & Co. KG/Deutschland

Renderings
Ole Scheeren, Berlin/Deutschland

Ein bisher von der Union Investment als Verwaltungsgebäude genutztes Hochhaus wird im Rahmen des Projekts „Riverpark“ zu einem Wohnhochhaus umgestaltet. Hierfür wird das Gebäude komplett umgebaut und modernisiert; der komplexe Umbau zeichnet sich durch anspruchsvolle Abbrucharbeiten und Bauabläufe aus. In den unteren fünf Etagen soll ein Boardinghouse im Jahr 2022 den Betrieb aufnehmen. Zu den 100 Appartements gelangen die Gäste durch einen eigenen Gebäudeeingang mit Lobby, Lounge und Frühstücksraum. In den darüber liegenden 18 Etagen entstehen rund 130 Eigentumswohnungen. Neben dem Turm mit einer Gesamthöhe von 98 m und 23 Stockwerken entstehen zwei Neubauten: Ein Gebäude umfasst 30 geförderte Wohnungen, das andere unter dem Namen „Riverpark Suites“ Eigentumswohnungen. Die Hauswand des direkt an den Turm angrenzenden Gebäudes wird als vertikaler Garten gestaltet. Alle drei Gebäude sind über eine gemeinsame Tiefgarage miteinander verbunden.