Medien

Komplex und digital – die Planung des Internationalen Flughafens von Kuwait

Der anspruchsvolle Entwurf des neuen Terminalgebäudes in Kuwait konnte nur mit Hilfe komplexer digitaler Methoden und Werkzeuge umgesetzt werden. Eric Wolgast (BIM-Koordinator und Projektleiter der Werner Sobek AG) erläutert die Besonderheiten der Berechnung und Planung des komplexen Megaprojekts: (Videolink)

Der internationale Flughafen von Kuwait wird bis 2022 um ein neues Terminalgebäude nach einem Entwurf von Foster + Partner erweitert. Das neue Terminal hat eine Kantenlänge von fast 1,2 km, eine lichten Höhe von bis zu 25 m und eine Dachfläche von 320.000 qm. Das Gebäude zeichnet sich aber nicht nur durch seine Größe, sondern auch durch die Komplexität seines Dachtragwerks aus. Trotz seines großen Umfangs musste das Dach ohne Dehnfugen geplant werden. Dies hatte umfangreiche Auswirkungen auf Bemessung und Berechnung aller Bauteile. Das Dachtragwerk ist ein statisch hochgradig unbestimmtes System. Die Interaktion zwischen den verschiedenen Komponenten ist hierdurch sehr komplex, so dass jede Steifigkeitsänderung bei einem Element maßgeblichen Einfluss auf die statische Auslastung der anderen Bauteile hat.