Archiv 2020

Erfolgreiche Montage der 30-Tonnen-Längsträger

Die neue Geh- und Radwegbrücke über die Fulda nimmt Gestalt an: Am 13.08.2020 wurden die 45 Meter langen und 30 Tonnen schweren Träger des Bauwerks eingehoben. Die von Werner Sobek entworfene Brücke sieht ein weit spannendes, elegant zurückgenommenes Band vor, das sich mit leichten Bögen in die ökologisch hoch sensible Auenlandschaft eingliedert. Die stetige Höhenentwicklung macht den naturbelassenen Bereich unterhalb des Brückenbauwerks mit seinen Auenlandschaften, Uferzonen und Wasservögeln von oben erlebbar. Das Tragwerk der Hauptbrücke besteht aus zwei in der Höhe und Breite veränderlichen Stahlhohlprofilen mit einer zwischen den Trägern querspannenden Betonfahrbahn aus Halbfertigteilen mit im Quergefälle aufgebrachtem Ortbeton. Die Vorlandbrücken werden in Massivbauweise aus Ortbeton mit runden Stahlstützen hergestellt. Werner Sobek ist neben dem Entwurf, auch für die Tragwerks- und Objektplanung verantwortlich.

Mehr über die Installation der Längsträger unter:
https://www.hessenschau.de/panorama/in-fulda-ueber-die-fulda-kommt-ne-fahrradbruecke-geflogen,radweg-bruecke-fulda-100.html