Brandschutz

Brandschutz ist zentrales Thema in der Planung von Gebäuden. Die Vorgaben des Vorbeugenden Brandschutzes, dargestellt in Brandschutznachweisen und -konzepten, finden in allen Fachplanungen Berücksichtigung.

Wir, die Werner Sobek, entwickeln mit erfahrenen Ingenieuren seit 2014 wirtschaftliche, qualitativ hochwertige, individuell auf Ihr Gebäude und die spezielle Nutzung zugeschnittene Brandschutzkonzepte zur Erreichung des in der Landesbauordnung definierten Schutzzieles.

Wir unterstützen Sie in allen Leistungsphasen und bei allen Arten von Regel- und insbesondere Sonderbauten.

Die integrale, mit den anderen Fachplanern im Team gemeinschaftlich geplante und unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten im Sinne des Bauherren optimierte Entwicklung von nachhaltigen (Brandschutz-) Lösungen steht für uns im Vordergrund.

Durch die im Büro gelebte − Architektur, Tragwerks- und Fassadenplanung, Bauphysik und Brandschutz umfassende − integrale Planung, legen wir die Basis für Ihren Erfolg im architektonischen Wettbewerb sowie in der Projektentwicklung.

Wir beschränken uns selbstverständlich nicht auf Neubauten, sondern bieten Ihnen, gebündelt mit dem Know-How eines weltweit tätigen Ingenieurbüros für Tragwerksplanung, Fassade und Bauphysik, unsere umfassende, integrale Unterstützung bei der Sanierung und Revitalisierung Ihrer Immobilie an – auch im laufenden Betrieb.

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen der Brandschutzplanung an:

  • Erstellung von Brandschutznachweisen für Regelbauten
  • Erstellung von individuellen, ökonomisch und ökologisch optimierten Brandschutzkonzepten für Ihre Sonderbauten
  • Unterstützung bei der Erstellung der Brandfallmatrix
  • Erstellung von Brandschutzordnungen
  • Erstellung von Feuerwehrplänen
  • Erstellung von Flucht- und Rettungswegplänen
  • Unterstützung bei der brandschutztechnischen Bewertung von Bauteilen im Bestand

Wir verantworteten die Brandschutzplanung u.a. in folgenden Projekten:

  • Sanierung und Umnutzung eines Gebäudes zu einer Polizeistation
  • Sanierung und Umnutzung von Bürogebäuden zu Flüchtlingsunterkünften
  • Sanierung eines Bürogebäudes (Landesministerium) im laufenden Betrieb inklusive einer Erweiterung mit Neubau
  • Sanierung und Umnutzung eines Bürogebäudes zu einer schulähnlichen Nutzung mit integrierter Versammlungsstätte mit Bühne sowie Kantine mit Großküche und Wohnheim
  • Sanierung und Umnutzung eines Bürogebäudes zu einer Berufsschule mit Ausbildungswerkstätten
  • Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit Großgarage
  • Neubau eines Wohnhochhauses (ca. 100 m) mit integrierter Garage mit automatischem Parken (> 200 Stellplätze)