B10

Architektur
Werner Sobek, Stuttgart/Deutschland

Planungszeit
2013 − 2014

Ausführungszeit
2014

Leistungen von Werner Sobek
Entwurf
Generalplanung
Interface-Entwicklung
Nachhaltigkeitskonzept
Energiekonzept
Thermische Simulation

BGF
86 m²

Auftraggeber
E-Lab Projekt gGmbH, Stuttgart/Deutschland

Fotografie
Zooey Braun, Stuttgart/Deutschland

Auszeichnungen
Mies van der Rohe Award 2014 − Nominierung
materialPREIS
iF Design Award 2016
German Design Award 2017 − Nominierung
Iconic Awards 2016 − Best of Best
Heinze ArchitektenAWARD 2016 − Shortlist

Die 1927 innerhalb weniger Monate errichtete Weißenhofsiedlung auf dem Stuttgarter Killesberg kam einer Revolution im Bauwesen gleich: Die Entwürfe verschiedener weltberühmter Architekten zeigten, wie wir künftig bauen und wohnen können. Teile der Weißenhofsiedlung wurden im Krieg zerstört und wiederaufgebaut – bis auf ein Grundstück im Bruckmannweg, das seit 1945 brach liegt. Hier stand für die Dauer von fünf Jahren ein zukunftsweisendes Gebäude, das aufzeigte, wie innovative Materialien, Konstruktionen und Technologien unsere gebaute Umwelt nachhaltig verbessern können. Das Forschungsprojekt − nach seinem Standort im Bruckmannweg 10 kurz „B10″ genannt − ist das erste Aktivhaus der Welt. Dank eines ausgeklügelten Energiekonzepts und einer selbstlernenden Gebäudesteuerung erzeugt es das Doppelte seines Energiebedarfs selbst. Und zwar aus nachhaltigen Quellen. Im August 2019 wurde das Experimentalgebäude innerhalb eines Tages per Kran auf einen Schwertransporter gehoben und an seinem Produktionsort in Hohenstein-Oberstetten wieder aufgestellt.

Ein Video zu unserem Projekt findet sich unter https://youtu.be/NTGRb6WMlvQ