Seilendbeschlag

Architekten
Werner Sobek, Stuttgart/Germany

Planungszeit
2000 – 2001

Ausführungszeit
2001

Leistungen von Werner Sobek
LPH 1 – 8 gemäß § 15 HOAI (Gesamtplanung)

Auftraggeber
Brugg Drahtseile AG, Birr/Switzerland

Der von Werner Sobek Design entwickelte Seilendbeschlag wurde nach den Prinzipien des Leichtbaus optimiert: Minimierung der Spannungskonzentrationen sowie Aussparung wenig belasteter Bereiche. Außerdem wurde das System durch die Austauschbarkeit einzelner Teile flexibler gestaltet. Einmalig an dem von Werner Sobek Design entwickelten Seilendbeschlag ist die Möglichkeit, die Seilvorspannung durch eine speziell entwickelte Vorspanneinrichtung aufzubringen, die in die Spannungsentlastungsöffnungen des Gabelfittings eingreift.


Ähnliche Projekte: