Timmerhuis Rotterdam

Architekten:
OMA, Rotterdam/Niederlande

Planungszeit:
2009

Ausführungszeit:
2012 – 2015

Leistungen von Werner Sobek:
Nachhaltigkeitsberatung (Tageslichtnutzung, thermischer Komfort, Energieverbrauch und Wassereinsparung)

Auftraggeber:
Ontwikkelingsbedrijf Rotterdam (OBR), Niederlande

Fotografen:
OMA, Rotterdam/Niederlande
Sebastian van Damme, Rotterdam/Niederlande

Der neue Stadskantoor in Rotterdam wurde mit dem Ziel entworfen, das nachhaltigste Gebäude der Niederlande zu schaffen. Der in Zusammenarbeit mit Werner Sobek entwickelte Entwurf von OMA gewann den ersten Preis im hierfür ausgelobten Architekturwettbewerb. Das Nachhaltigkeitskonzept erhielt hierbei eine besondere Auszeichnung. Durch eine ganzheitliche Bewertung, beginnend mit einer mikroklimatischen Analyse, wurde das Gebäudes hinsichtlich Tageslichtnutzung, thermischer Komfort, Energieverbrauch und Wassereinsparung optimiert. Das Gebäude ist so entworfen, dass pro Jahr 1,8 Millionen Liter Trinkwasser eingespart werden können. Im Vergleich zu Standardnutzungen bedeutet dies eine Reduzierung des Wasserverbrauchs um 51%! Semitransparente Isolierpaneele in der Gebäudeverkleidung garantieren hohen thermischen Komfort und bieten gleichzeitig genug Tageslicht für die Büroräume.

 

Ähnliche Projekte: