Altar München

Architekten
Werner Sobek, Stuttgart/Deutschland

Planungszeit
2006

Ausführungszeit
2006

Leistungen von Werner Sobek
Entwurf, Objektplanung und Architektur
Tragwerksplanung (LPH 1 – 8 gemäß § 64 HOAI)
Sonderkonstruktionen (LPH 1 – 8 gemäß § 64 HOAI)

Auftraggeber
Erzbischöfliches Ordinariat München/Deutschland

Fotografen
Zooey Braun, Stuttgart/Deutschland

Anlässlich seines ersten Deutschlandbesuchs zelebrierte Papst Benedikt XVI. am 10.9.2006 vor 250.000 Pilger einen Festgottesdienst auf dem Freigelände der Neuen Messe München. Die Kathedra des Papstes bildete den höchsten Punkt der polygonalen Altarinsel und wurde von einer filigranen Membranstruktur überspannt. Diese Membranstruktur war dem traditionellen katholischen Traghimmel nachempfunden. Die Membranstruktur hatte die die Form eines Fünfpunktsegels, dessen vordere Randstützen einen Großteil der Fläche weit nach oben hoben. Die hintere Absegelung zog die Membranfläche hinter der Altarinsel nach unten, sodass eine für die Membrane optimale Geometrie entstand. Das Ergebnis war ein wunderbar leichter Überbau mit kaum mehr wahrnehmbaren Tragwerk, der dennoch höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht wurde.