Lindenplatz Metzingen

Architekten
Riehle & Partner, Reutlingen/Deutschland

Planungszeit
2003 – 2004

Ausführungsitze
2004 – 2005

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung (LPH 1 – 7 gemäß § 64 HOAI) und Fassadenplanung (LPH 1 – 8 gemäß UBF)

Auftraggeber
Holy AG, Metzingen

Fotografen
Wolfram Janzer, Stuttgart/Deutschland

Das Geschäftshaus an der Erms ist ein Ensemble aus drei Gebäuden, deren Grundrisse sich am Straßen- und Flussverlauf orientieren. Die Häuser bestehen aus drei Obergeschossen und einem verbindenden Untergeschoss. Die Fassade unterteilt sich in eine hinterlüftete Ziegelfassade sowie eine zweigeschossige, gekrümmte Isolierverglasung, die beide der komplexen Geometrie des Grundrisses folgen.

 

Ähnliche Projekte: