Enzo Ferrari Museum

Architekt
Future Systems, London/Großbritannien

Planungszeit
2009

Ausführungszeit
2009 – 2012

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung der Seilfassade und des Dachstahlbaus; Ausführungsplanung und 3D Bearbeitung der Gebäudehülle (Seilfassade + Aluminiumhülle)

Auftraggeber
TELEYA, Calerno/Italien

Fotografen
studio129

In direkter Nachbarschaft zu Enzo Ferraris Geburtshaus in Modena steht ein neues Ausstellungsgebäude, in dem Autos der Marken Ferrari und Maserati präsentiert werden. Das 78 m lange und 45 m breite Gebäude ist von einer geschwungenen Seilfassade geprägt, die das ins Mauerwerk gebaute Geburtshaus teilweise umschließt. Die 11 m hohe geneigte Seilfassade wird nur durch vertikale vorgespannte Edelstahlspiralseile getragen. Die Seile sind an einem 62 m langen gebogenen Stahlhohlprofil angeschlossen, das die Lasten an den Massivbau und an zwei Y-förmige Stahlstützen weiterleitet.