Stadtsparkasse Düsseldorf

Architekten
Ingenhoven Architekten, Dusseldorf/Deutschland

Planungszeit
1998 – 1999

Ausführungszeit
1999 – 2000

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung von Sonderkonstruktionen in Stahl und Glas (LPH 1 – 6 gemäß § 64 HOAI)

Auftraggeber
Stadtsparkasse Düsseldorf/Deutschland

Fotografen
Holger Knauf, Düsseldorf/Deutschland

In den Jahren 1998-2000 wurde der Hauptsitz der Stadtsparkasse Düsseldorf vollkommen erneuert und erweitert. Zu den von Werner Sobek Stuttgart geplanten Sonderkonstruktionen in Stahl und Glas gehören beispielsweise eine ca. 170 m lange, teilweise als Abluftfassade genutzte Glaswand entlang der Berliner Allee sowie ein 12 m hoher, durch Glasrippen ausgesteifter Glasschirm auf dem Hochhausdach, der die Kontur der eigentlichen Hochhausfassade weiterführt. An beide Seiten des Gebäudekomplexes schließt sich jeweils eine 15 m lange „Medienfassade“ an, d. h. eine Glaswand, die als Leinwand genutzt werden kann. Im nördlichen Bereich befindet sich hinter der Medienfassade ein Glaskubus mit Stahlskelett. Der Kubus ist 18 m hoch, 13 m tief und 24 m breit. Er dient als Eingangshalle, die durch ihre Helligkeit und Weite eine einladende Atmosphäre schafft.

 

Ähnliche Projekte: