Holländer Brücke

Architekten:
Werner Sobek, Stuttgart/Deutschland

Planungszeit:
2007 – 2008

Ausführungszeit:
2009

Leistungen von Werner Sobek:
Entwurf, Tragwerksplanung (LPH 1 – 6 gemäß § 64 HOAI), Objektplanung (LPH 1 – 9 gemäß § 15 HOAI)

Auftraggeber:
Stadt Reinbek/Deutschland

Fotografen:
Werner Sobek, Stuttgart/Deutschland

Die Holländer-Brücke in Reinbek hat eine Gesamtlänge von 99 m. Es handelt sich um eine Fußgängerbrücke, die auch für Radfahrer freigegeben ist. Sie wird deshalb mit einer Gesamtbreite von 3,50 m geplant, um zwei Radfahrern im Begegnungsverkehr ausreichend Platz zu bieten. Aus gestalterischen und ökonomischen Gründen wird der Überbau mit zwei Hauptträgern geplant, die in den Überbauschatten zurückversetzt sind. Zwischen den Hauptträgern wurden Fahrbahnplatten aus GFK eingelegt, die nicht nur eine sehr leichte und schnelle Bauweise erlauben, sondern auch absolute Korrosionsbeständigkeit, minimale Unterhaltskosten und hohe Festigkeiten bieten. Es handelt sich um eines der ersten Brückenprojekte in Deutschland, bei denen diese innovative Materialkombination angewandt wurde.

 

Ähnliche Projekte: