Guangzhou Science Museum

Architekten:
Nieto Sobejano Arquitectos, Berlin/Deutschland

Planungszeit:
2014 – 2015

Bauzeit:
keine Angaben

Leistungen von Werner Sobek:
Tragwerksplanung, Fassadenplanung, TGA-Planung

Auftraggeber:
Bureau of Science and Information Technology of Guangzhou Municipality/China

Rendering:
Nieto Sobejano Arquitectos, Berlin/Deutschland

Nieto Sobejano Arquitectos und Werner Sobek belegten beim Wettbewerb für das neue Guangzhou Science Museum in China den 1. Platz. Der Entwurf basiert auf der Kombination von neun Gebäudevolumina, die als flexible Abfolge von großen „Keramikvasen“ konzipiert wurden. Das Funktionsprogramm umfasst Ausstellungsräume und -flächen für temporäre und permanente Installationen,Theater, Hörsäle und einen Dachgarten mit Blick auf die Skyline der Stadt und den Lignan Park. Das architektonische Konzept, aus einem einfachen additiven Prozess geboren, bietet vielzählige Variationen einer begrenzten Anzahl von Elementen. Aus wenigen verschiedenen Elementen entsteht so ein komplexer Raum. Das neue Science Museum wird zusammen mit dem angrenzenden Guangzhou Museum und der Art Gallery einen Meilenstein in der neuen städtischen Achse bilden.

 

Ähnliche Projekte: