Audi München

Architekten:
Allmann Sattler Wappner Architekten, München/Deutschland

Planungszeit:
2006 – 2007

Ausführungszeit:
2007 – 2008

Leistungen von Werner Sobek:
Tragwerksplanung (LPH 1 – 6 gemäß § 64 HOAI)

Auftraggeber:
Autohaus Albrechtstrasse GmbH, München/Deutschland

Fotograf:
Jens Passoth, Berlin/Deutschland

Das neue Audi-Vertriebszentrum in München hat einen Grundriss von ca. 46 m x 26 m und erstreckt sich über eine Höhe von ca. 17,50 m. Das Stahlbetontragwerk weist vier oberirdische Geschosse und in Teilbereichen ein Untergeschoss auf. Im Erdgeschoss sowie im 2. OG befinden sich zweigeschossige Schauräume; diese entstehen durch eine Beschränkung der Geschossfläche im 1. und 3. OG auf kleinere Nebenbereiche im Westen bzw. Osten des Gebäudes. Die Schauräume des Terminals werden durch im Grundriss gekrümmte sowie im Aufriss geneigte Stahlbetonwände begrenzt. Diese Kurvenwände sind bereichsweise in Stützen aufgelöst; hierdurch entstehen Galerien auf Höhe der Zwischengeschosse. Durch auskragende Wände im 2. und 3. OG entsteht im Erdgeschoss eine zweigeschossige stützenfreie Gebäudeecke, die vollständig verglast ausgeführt ist.

 

Ähnliche Projekte: