Auszeichnungen

Das Projekt Tokyo Station Grand Roof wurde mit dem 26. Incentive Award der JSCA ausgezeichnet. Besonderes Kennzeichen des Projekts ist eine filigrane Stahl-Membran-Überdachung. Das von Werner Sobek entworfene Canopy verbindet über eine Länge von knapp 300 m die beiden Hochhäuser und gewährleistet gleichzeitig Wetterschutz für die neuen Eingangsgebäude. Diese weitspannende Membranstruktur verlangte aufgrund ihrer komplexen Geometrie und der hohen, herausragenden Erdbebenlasten außerordentliche ingenieurstechnische Fertigkeiten.