BIM

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung von Planung, Ausführung und Betrieb eines Gebäudes mit Hilfe eines digitalen Zwillings. Hierfür werden alle relevanten geometrischen und funktionalen Informationen über ein Gebäude gesammelt, modelliert und in einer digitalen Darstellung erfasst. Dieses Datenmodell kann auch geometrisch und funktional als virtuelles Gebäudemodell visualisiert werden. Dies ermöglicht den einfachen Austausch, die Koordination und Zusammenarbeit sowie die Speicherung aller relevanten Informationen zu diesem Gebäude mit allen beteiligten Parteien. So wird es möglich, eine zuverlässige Entscheidungsgrundlage bei Planung, Bau und Betrieb zu schaffen. Bei voller Nutzung kann das Datenmodell während des gesamten Lebenszyklus weiter aktualisiert werden. So wird es zu einem nützlichen Werkzeug für Facility-Management-Tätigkeiten sowie für spätere Umbauten ebenso wie für den Rückbau.

Werner Sobek setzt seit 2010 die BIM Methode und zugehörige Software-Tools ein, um nationale und internationale Projekte zu planen. Diese Erfahrung gewährleistet höchste Planungs- und Beratungsstandards auch bei komplexen Bauvorhaben. Wir beraten Architekten, Bauherren und Bauunternehmen.

Unsere Leistungen reichen von der Erstellung von BIM-Anwendungsplan (BAP) und Datenmodellen in der frühen Planungsphase bis hin zur Erstellung und Koordination von Modellen zur Ausführung, die als Grundlage für Fertigung und Montage dienen. Mengenabrechnungen sowie Kollisionserkennungs- und Kontrollanalysen können ebenfalls erstellt werden.

Unsere intensive Auseinandersetzung mit allen Aspekten von BIM spiegelt sich auch in der Reihe von Auszeichnungen für unsere Projekte wider, darunter zwei Auszeichnungen bei den BIM Awards:

BIM Awards 2016 – Auszeichnung:
ThyssenKrupp Testturm (TKT), Rottweil/Deutschland

BIM Awards 2016 – Sonderpreis:
National Museum of Qatar (NMQ), Doha/Qatar

Unser Bestreben nach permanenter Verbesserung wurde von der Bundesregierung durch die Vergabe von Fördermitteln für das interdisziplinäre Forschungsvorhaben DigitalTWIN anerkannt, bei dem Werner Sobek mit mehreren anderen renommierten Partnern aus Wissenschaft und Industrie zusammenarbeitet.

Werner Sobek setzt Building Information Modeling sowohl für interne Zwecke (als „little bim“) als auch in der Zusammenarbeit mit verschiedenen externen Projektpartnern (als „BIG BIM“) ein. Um unseren hohen Standard aufrechtzuerhalten, verwendet Werner Sobek BIM auch dann für die interne Planung, wenn dies im Rahmen des Auftrags nicht ausdrücklich gefordert wird.

Werner Sobek verfügt über umfangreiche Erfahrungen aus der Projektarbeit – nicht nur im Umgang mit einheitlichen, proprietären Datenformaten (Closed BIM), sondern auch den offenen modellbasierten Datenaustausch zwischen den Disziplinen mit jeweils unterschiedlichen Software-Tools und den daraus resultierenden Schnittstellen (Open BIM) innerhalb eines Projekts.